FVME - Header

Startseite

Aktuelles

Verein

ME-Maschinenfabrik Esslingen

wüT3-ME4092

Aus dem technischen Bureau

Weitere Projekte

Links

Spenden

Esslinger Dampfdruck

Publikationen

Impressum/Kontakt

Aufarbeitung der T3

Aufarbeitung der Fahrwerksgestänge

Unser gesamtes Gestänge, egal ob Treib-, Kuppel- oder Steuerungsgestänge war mit dicker roter Farbe versehen (lackiert ist anders.....). Drunter kamen aber teilweise deutliche Rostnarben zum Vorschein.


Trotzdem kam unter der Mannschaft des FVME der Wunsch auf, das Gestänge bei der „ME4092“ metallisch blank aufzuarbeiten. Vom Aspekt der Risserkennung sicherlich das Beste, aber die Arbeit, die da drin steckt, bis man aus den Fragmenten metallisch blanke Schmuckstücke hat......

Nachdem die Stangen sukzessive gestrahlt und auf Risse geprüft wurden (Gott sei Dank keiner erkennbar!)

ging es nun an die Feinarbeit - und das ist echte Arbeit.

Eine Schwingenstange wurde mal als Muster dargestellt und siehe da - es geht !
Unser Technik-Chef ließ beim Foto der Stange dann den Spruch fallen:
"Wenn sich der Blitz im Hebel spiegelt, ist die Stange recht gestriegelt!“

Als nächstes folgt die Aufarbeitung der Schmiergefäße - doch dazu später mehr.
Haben Sie Fragen zu diesem Bericht vom 08.05.2014?
Mail an den FVME: ME-Technik@t-online.de


Zur Aufarbeitung der Steuerung

Zur Übersichtsseite der T3-Aufarbeitung


Später folgen noch Beiträge zu:

Die T3 erzählt was aktuell so passiert